COMIC-SERIE CHAWERIM

Titel Chawerim
© Sascha Hommer

Teil 1: Von Berlin nach Ahrensdorf

Der erste Teil der von Sascha Hommer gezeichneten Comic-Serie erzählt Aspekte der Geschichte der Hachschara-Bewegung am Beispiel des Landwerk Ahrensdorf. Diese Hachschara-Stätte wurde vom jüdischen Pfadfinder*innenbund Makkabi Hazair betrieben, bis zur Zwangsschließung 1941 finden hier über 300 Jugendliche ein Zuhause auf Zeit.

Bestellen unter: info[a]neue-soziale-plastik.org

Mit der Balfour Deklaration 1917 sagt die britische Regierung der zionistischen Bewegung Unterstützung bei der "Errichtung einer nationalen Heimstätte des jüdischen Volkes in Palästina" zu. Doch die Mandatsregierung begrenzt die Einwanderung nach Palästina durch limitierte Einwanderungszertifikate. Wer ein Zertifikat will, muss in der Regel handwerkliche, hauswirtschaftliche oder landwirtschaftliche Fähigkeiten nachweisen. Die Hachscharot vermitteln den oft aus akademischen Familien oder Berufen kommenden Jüd*innen diese Fähigkeiten. Sie nennen sich selbst Chaluzim, Pioniere, oder auch Chawerim, Freunde. Ab der Machtübernahme der Nationalsozialist*innen 1933 wächst die zunächst kleine Bewegung, die in den folgenden Jahren vielen Tausenden Menschen das Leben retten wird. Die Comic-Serie Chawerim erzählt Aspekte der Geschichte dieser jüdischen Widerstandsbewegung, die - neben dem kommunistischen Widerstand - die größte Widerstandsbewegung gegen den Nationalsozialismus war.


Kurzbiographien aus Chawerim

Anneliese Ora Aloni 1
Anneliese Ora Aloni 2
Herbert Growald 1
Herbert Growald 2
Erich Eli Heymann 1
Erich Eli Heymann 2
Hilde Zimche 1
Hilde Zimche 2
Rolf Baruch 1
Rolf Baruch 2
Lotte Kaiser 1
Lotte Kaiser 2
Theo Lehmann 1
Theo Lehmann 2
Leer Gestaltung
Leer Gestaltung 2